Finde uns auf facebookFinde uns auf google+Finde uns auf twitterFinde uns auf youtube

Fernpasstunnel nur im Doppelpack mit Tschirganttunnel

Fernpasstunnel nur im Doppelpack mit Tschirganttunnel

Seit Jahren wird wegen des massiven Verkehrsaufkommens auf der Fernpassstraße B179 viel und lange diskutiert. Währenddessen werden die Verkehrsüberlastung und die Staus immer größer. Täglich fahren mehr als 12.000 Fahrzeuge über den Fernpass, an Spitzentagen mehr als 26.000.

Es ist gut, dass nun endlich ein Zeitplan für den Fernpass-Scheiteltunnel aufgestellt ist und der Bau 2021 begonnen werden soll. Vorwärts Tirol begrüßt diese Fortschritte, jedoch nur als Variante mit zwei Tunnel. „Wir müssen Verkehrswege für die heimische Wirtschaft und die Pendler schaffen und gleichzeitig aber auch attraktive Lebensräume für die Bevölkerung erhalten. Dies gelingt nur, wenn der geplante Scheiteltunnel in Verbindung mit dem Tschirganttunnel gebaut wird. Alleine macht der Fernpasstunnel keinen Sinn!“, so Parteiobmann Bgm. Hansjörg Peer. Durch den Tschirganttunnel würde ebenso mit der Mieminger Straße und deren Ortsduchrfahrten das nächste Nadelöhr entlastet. Bis zur Fertigstellung des Fernpasstunnels 2025 – vorausgesetzt der neue Landtag stimmt den für Frühjahr geplanten Antrag zu - müssen die geplagten Anrainer jedoch durch andere sofortige Zwischenmaßnahmen wie z.B. mehr Kontrollen der Tonnagebeschränkung und bessere Ampeldosiersysteme entlastet werden.